Foto aus der Serie Star Trek The Next Generation.John de Lancie

Dort ist er in der Rolle des Q zu sehen.

Kurzer Auszug aus dem Wikipedia:

Q ist ein Wesen, das einer gleichnamigen, nahezu omnipotenten Spezies angehört. Als solches kann er Zeit, Raum und Materie fast beliebig verändern.

Q stellt bei seinem Erstkontakt mit der Menschheit in der ersten Folge der Serie Star Trek – Das nächste Jahrhundert die Crew der Enterprise vor Gericht. Die Anklage lautet „Menschen sind eine ungewöhnlich wilde Rasse”. Er fordert von der Crew einen Beweis, dass sie sich weiterentwickelt haben, sonst würde er die Menschheit auslöschen. Obwohl die Crew diesen Test besteht, stellt sich heraus, dass die Anklage nie fallen gelassen wird. So findet sich Picard in der letzten Folge Gestern – Heute – Morgen erneut vor dem Richter wieder.

Dieser Q ist auch verantwortlich für den Erstkontakt – vorherige Kontakte sind zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt oder in Vergessenheit geraten – mit den Borg, indem er die Enterprise D kurzzeitig in den Delta-Quadranten versetzt und so die Föderation auf einen Assimilierungsversuch vorbereitet. Nur aufgrund des Eingeständnisses von Captain Picard, dass die Menschheit nicht vorbereitet sei auf das, was ihr im All bevorzustehen vermag, schickt er die Crew zurück. Ein besonderes Verhältnis hat er zur Crew der Enterprise D. So beleidigt er gerne Worf oder spielt auf die französische Herkunft Captain Picards an. Captain Janeway versucht er mehrmals vergeblich zu verführen. Die einzige Person, vor der Q Respekt hat, ist Guinan. Es ist allerdings unklar, weshalb Guinan in der Lage ist, Q die Stirn zu bieten. Q hat die Angewohnheit, sich in den unterschiedlichsten Verkleidungen zu zeigen. Seine im Kontakt mit Menschen bevorzugte Verkleidung ist die Uniform eines Sternenflottencaptains.

Seine Filmografie findet Ihr hier:

imdb

Ordner

Von Movie Fan

Als kleines Kind habe ich mit dem Modellbau begonnen. Die ersten Modelle waren aus dem Kiosk für 5 - 10 DM. In den 80er Jahren fing ich mit AMT Modelle an und fand damit zu den Star Wars Modellen. 10 Jahre später ging ich zu Resin und PVC Modellen über. Mit der Zeit erweiterte sich das Hobby in Richtung Event-Fotografie und kleinen Filmprojekten.

%d Bloggern gefällt das: